SSM-Tagung Sursee

Synthetische Treibstoffe – CO2-Reduktion, erneuerbar, Zukunft?

 

Die Klima- und Umweltbelastung von Fahrzeugen hängt zum überwiegenden Teil von der verwendeten Energie zum Antrieb und nicht vom Antriebskonzept selber ab. So reduzieren auch Elektro-, Plugin-Hybrid-, Gas- oder Wasserstofffahrzeuge die CO2-Emissionen gegenüber herkömmlichen Benzin- und Dieselfahrzeugen in der Realität nur dann signifikant, wenn sie mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Gasförmige und flüssige synthetische Treibstoffe, die auf temporär überschüssiger Elektrizität im Sommer oder auf im Strommarkt teilweise nicht mehr wirtschaftlicher Wasserkraft basieren, stellen einen zur Zeit viel diskutierten Ansatz dar. Mit solchen Treibstoffen betriebene Fahrzeuge weisen vergleichbare CO2-Lebenszyklusemissionen auf, wie mit erneuerbarer Elektrizität betriebene Elektrofahrzeuge.


Die SSM will an der diesjährigen Fachtagung in Sursee, die sie zusammen mit SAE durchführt, die Antworten auf diese Fragestellungen rund um die synthetischen Treibstoffe geben.

Das detaillierte Programm finden Sie hier
Den ausführlichen Bericht zur Tagung finden Sie hier