Grosse Jubiläumsfeier

zurück zur Übersicht

Es gibt etwas zu feiern...Der Automobilingenieur wird 75 Jahre alt!

Mit einem spannenden Event bieten wir Ihnen Einblick in die vielfältige Arbeit einer Automobil-Ingenieurin, eines Automobil-Ingenieurs. Gleichzeitig präsentieren wir Ihnen eine Reihe weiterer Berufe rund um die Mobilität, und alles ganz in der Nähe Ihres Wohnortes.

Das dürfen Sie auf keinen Fall verpassen...!

Das Programm finden Sie unter folgendem Link: HTI-Auto-75.pdf

Jubiläumsfeier der Automobilingenieure.

Mit der Jubiläumsfeier vom vergangenen Samstag, den 19. August 2006 hat der Fachbereich Automobiltechnik der BFH-TI das 75. Jubiläum abgeschlossen.

Über 350 Teilnehmer erlebten ein einmaliges Programm.
Dieses begann um 12.00 Uhr im Ausbildungszentrum Vauffelin mit einem Corso von 45 Oldtimern.
Ein Ford T von 1926 war das älteste Fahrzeug. Dass er immer noch frisch und munter ist, bewies er, indem er bei der Heimfahrt einen Geschwindigkeitsradar auslöste.
Es gab viele einmalige Bijous in einem tadellosen Zustand zu sehen, was sie auf dem Corso mit einer Länge von etwa 50 km zeigen konnten.

Im Park der alten Rockhall-Villa begrüsste der Stadtpräsident von Biel, Hans Stöckli die Teilnehmer. Er freute sich über die schöne Festschrift welche er erhalten hat. Weiter unterstrich er die Bedeutung der Mobilität. Für die Region Biel sind besonders die vielen Zulieferer an die Automobilindustrie von grosser Bedeutung.

Angeführt von der Stadtmusik Biel und dem Solarfahrzeug Spirit of Biel - Bienne formierte sich der Umzug der ehemaligen Studenten bis zum Kongresshaus Biel. Eine ganze Reihe von Teilnehmern liess es sich nicht nehmen, die von der Organisation angebotenen Fackeln, welche das geistige Feuer symbolisieren, zu tragen. Den Schluss des Umzuges machte ein brandneues Fahrzeug, das demnächst der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Im Kongresshaus wartete ein feiner Apéro auf die Gesellschaft. Der Fachbereichsleiter Karl Meier-Engel begrüsste die Gäste. Er freute sich, dass er mit dem Ehrengast Paul Wittwer einen der Initiatoren der heutigen Automobilabteilung begrüssen durfte. Anschliessend folgte die Gesellschaft den Fahnen der Verbindungen in den Festsaal.
Nach dem Nachtessen gratulierte die Direktorin Frau Christine Beerli der Automobilabteilung für das Jubiläum. Sie zeigte sich ebenfalls überzeugt, dass die Mobilität als wichtiger Wirtschaftsfaktor zu einem weiteren Bedarf an Automobilingenieuren führt.
Der Direktor des Bundesamtes für Energie Dr. Walter Steinmann unterstrich in seinem Votum die Bedeutung der gewaltigen Anstrengungen, welche im Bereich des Energieverbrauchs unternommen werden. Auf diesem Gebiet ist noch viel Ingenieurarbeit zu leisten.
Bei Musik und Tanz konnte die Festgesellschaft einen wahrhaft traumhaften Abend geniessen.

Karl Meier-Engel

Bild
Am Corso war ein sehr schöner Ford T zu bewundern.